Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Studentenblumen, Tagetes | Balkonpflanzen, Terrassenbepflanzung

Studentenblume (Tagetes)

Studentenblumen sind kaum mehr aus dem Garten wegzudenken; in Gruppen gepflanzt oder flächenweise im Blumenbeet oder als Terrassenbepflanzung gesät, bringen sie gelbe bis orange Farbakzente in den Garten. Blühfreudig sind sie obendrein – knipst man verwelkte Blüten aus und verhindert somit die Samenbildung, blühen sie den ganzen Sommer hindurch.

Während früher überwiegend die großen Tagetes-Sorten bevorzugt wurden – die übrigens 60 cm groß werden können, pflanzen heute die meisten Hobbygärtner vorzugsweise kleinwüchsige Studentenblumen (Zwergsorten) in ihr Blumenbeet.  Durch ihre intensive Farbe hellen die Studentenblumen optisch das Beet auf und sorgen für einen sommerlichen, warmen Flair im Garten. Flächig gepflanzt bilden die Tagetes einen farbenfrohen Blumenteppich; in Gruppen gesetzt können sie andere Einjährige oder Mehrjährige Pflanzen farblich hervorheben. In Schalen oder Blumetöpfen gepflanzt, bringen sie den Sommer auf jeden Balkon oder Terrasse. Das beste daran: Tagetes sind keinesfalls schwierig zu kultivieren!

Tipps zur Pflanzung und Pflege von Tagetes / Studentenblumen: 

Studentenblumen können leicht selbst vermehrt und vorgezogen werden. Im zeitigen Frühjahr pflanzt man die Blumensamen in Anzuchttöpfe bei ca. 15 bis 18 Grad Celsius und deckt die Schalen mit einem Glas oder Folie ab. Dadurch entsteht ein geschütztes, konstantes Treibhausklima und die Samen gehen schneller auf.

Für einen buschigeren Wuchs empfiehlt es sich, die Studentenblumen zu entspitzen.  Sind die Pflänzchen etwas größer geworden (5 cm), kann man sie pikieren / vereinzeln und in größere Töpfe pflanzen. Nach den Eisheiligen werden die Blumen dann ins Beet gepflanzt und stets gut gegossen. Vorsicht: Schnecken lieben Tagetes, deshalb die jungen Pflänzchen ausreichend vor Schneckenfraß schützen!

Die einjährigen Tagetes bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen fruchtbaren, leichten Boden. Bei der Düngung sollte man keinesfalls zuviel Stickstoff verwenden, da die Tagetes viel Kraft in den Blätterwuchs steckt, bzw. buschig wird und nur noch wenige Blüten ausbildet.

Tagetes sind einjährig und nicht winterhart. Sie können nicht überwintert werden und werden jedes Jahr neu gesät.

Dekorative, geeignete Nachbarpflanzen für die Tagetes sind u.a.: Calendula, Salidago, Tithonia; Helenium, Rudbeckia.

Bekannte Sorten:

  • Tagetes-Erecta-Hybriden
  • Tagetes-Patula-Hybriden
  • Tagetes tenuifolia

Suchbegriffe
balkonpflanzen, studentenblumen, tagetes, terrassenbepflanzung

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

rosentasse.jpgvogelhausrustikal.jpgeulekerze.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgschildkroete.jpgblumenampelrose.jpgschaleaphrodite3.jpgweidenherz.jpgeule.jpgkuerbisteckerhahn.jpgsonnenuhr2.jpggusseisengrill-valentio.jpgterracottakrone.jpgschalevenezia4.jpgteekannevogelfutter.jpgblumenkasten3.jpgvogeltraenkebellevue.jpg