Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Gartentipps November | Der Garten im Herbst

Gartenarbeiten im November

Im November haben die meisten Pflanzen ihr Laub verloren, der Saft ist aus  sommergrünen Bäumen und Sträuchern gewichen, weshalb der Herbst der ideale Zeitpunkt für den Rückschnitt des Gehölzes darstellt. Sind Kronen verkahlt oder Büsche schief gewachsen, so kann man bei vielen Arten einen radikalen Verjüngungsschnitt durchführen.  Bevor diese Maßnahme jedoch ausgeführt wird, ist es wichtig zu wissen, ob ein derartig tiefer Rückschnitt bei der Baum- oder Strauchart durchführen darf, andernfalls könnte die Pflanze Schaden nehme.  

Empfindliche Sorten wie Ziergehölze sind für den radikalen Rückschnitt weniger geeignet, ebenso wie Nadelgehölze, da sie aus dem alten Holz nicht mehr austreiben. Forsythie und Pfeifenstrauch hingegen sind meist unempfindlich und danken einen konsequenten Rückschnitt durch einen kräftigen Austrieb und einer dichten Blüte im darauffolgenden Jahr.

Wie wird ein Verjungungsschnitt durchgeführt?

Verjüngen kann man Sträucher, indem man die Krone auf eine Höhe von circa 30 bis 50 cm über dem Boden einkürzt. Im darauffolgenden Jahr sollten alle dünnen Zweige erneut eingekürzt werden, so dass nur noch einige kräftige Hauptzweige stehen bleiben. Diese bilden in Zukunft die neue Krone aus, weshalb die Hauptzweige auf verschiedene Längen eingekürzt werden sollten. 

Schnellwachsende Sträucher bilden so meist innerhalb von zwei bis drei Jahren eine neue und ansehnliche Krone aus, während langsam wachsende Sorten wie Rhododendron und Eibe meist vier Jahre benötigen.

Alte Bäume jetzt fällen

Auch ist jetzt eine geeignete Zeit um alte Bäume, die gefällt werden sollen, aus dem Garten zu entfernen, da dies jetzt wenig Schaden und Schmutz anrichtet. Wer einen Baum selber fällt und den Baumstumpf komplett verrotten lassen möchte, wendet einen alten Trick an: Mit einer Motorsäge wird ein Schachbrettmuster in den verbliebenen Baumstumpf gesägt. Anschließend die eingesägten Rillen des Baumstumpfes mit halbreifen Kompost und Kompostbeschleuniger im Verhältnis 3:1 füllen.

Durch diese Methode verrottet der Baumstumpf meist innerhalb weniger Jahre und kann später durch eine Axt einfach geteilt und aus dem Boden entfernt werden.

Winterschutz für empfindliche Gartenpflanzen

Da frostige Temperaturen im Herbst keine Seltenheit sind, sollten kälteempfindliche Pflanzen gut geschützt werden. Rosen werden mit Tannenreisig abgedeckt oder die Erde wird rund um die Rose angehäufelt. Empfindliche Gräser können mit einer Schilfmatte umwickelt werden, um größeren Frostschaden zu verhindern.

Sträucher können optimal mit Kunststoffvliesen vor der Kälte geschützt werden, denn einerseits halten die Vliese die Kälte ab und andererseits wird die Wärme, die vom Boden abgegeben wird, innerhalb des Vlieses gestaut und erhöht die Innentemperatur. In jedem Fall müssen Kunststoffvliese mit Belüftungslöchern gewählt werden, da sich bei geschlossenem Kunststoff Kondenswasser staut und dies zur Pflanzenfäulnis führen würde.


Suchbegriffe
baum fällen, fällarbeiten, gartenarbeiten, gartentipps november, winterschutz

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

blumenkasten3.jpgkuerbisteckerhahn.jpggusseisengrill-valentio.jpgschalevenezia4.jpgeule.jpgterracottakrone.jpgrosentasse.jpgvogeltraenkebellevue.jpgschaleaphrodite3.jpgweidenherz.jpgblumenampelrose.jpgschildkroete.jpgeulekerze.jpgteekannevogelfutter.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgvogelhausrustikal.jpgsonnenuhr2.jpg