Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Ein bisschen Natur auch für das Wohnzimmer | Garten aktuell - die neuesten Gartenthemen

Ein bisschen Natur auch für das Wohnzimmer

FischeWie wäre es mit einer faszinierenden Unterwasserwelt auf kleinem Raum für das heimische Wohnzimmer? Das Aquarium ist ein sehr lohnendes Hobby und obendrein sehr entspannend. Die faszinierende kleine Welt unter Wasser bringt ein schönes Stück Natur in die Wohnung.

Ein Aquarium muss nicht aufwändig sein. Schon mit einfachsten Mitteln kann man einen eindrucksvollen Effekt erschaffen. Ein beleuchtetes Aquarium ist ein wunderschöner Blickfang in jedem Zimmer. Aber schön ist nur ein gesundes Aquarium und das braucht Pflege.

Die Grundausstattung

Die Grundausstattung ist nicht teuer, nach oben hin sind allerdings auch keine Grenzen gesetzt. Für den Anfang reicht ein einfaches, nicht zu großes Komplettaquarium mit Lichtabdeckung, Filter und Heizung.

Hat man dies erworben, geht es an die Ausstattung. Hier kann man im Zoogeschäft aus dem Vollen schöpfen. Unten wird der Boden mit einer Schicht Aquarienkies bedeckt. Den gibt es wahlweise in weiß oder schwarz, je nachdem, welche Fische man wählt. Helle Fische kommen beispielsweise auf dunklem Kies besser zur Geltung. Dann setzt man die Wasserpflanzen ein, nicht zu üppig, denn es gibt sehr stark wachsende Pflanzen. Nun füllt man das Ganze mit Leitungswasser auf und muss anschließend erst einmal Geduld haben.

Das Einfahren des Aquariums

Das Aquarium muss nämlich eingefahren werden, das heißt erst einmal die Filteranlage laufen lassen, die Heizung installieren und mit einem Thermometer kontrollieren, ob die Temperatur im gesunden Bereich bleibt, sonst muss man entsprechend korrigieren, damit es dem Fisch nachher nicht zu warm wird. Das alles natürlich ohne Fische und sonstige Lebewesen wie Schnecken, Garnelen etc.

Die Fische einsetzen

Nach einigen Wochen ist das Aquarium eingefahren, das heißt die entsprechenden Mikroorganismen haben sich entwickelt, die das Wasser lebendig und gesund erhalten.

Nun kann man über den Besatz nachdenken. Wenn man noch gar keine Erfahrung hat, sollte man zuerst pflegeleichte Fische einsetzen, zum Beispiel Guppys und Platys. Am Boden lebende Fische wie Welse wühlen immer wieder den Grund auf und der Abfall wird so in die Pumpe gefördert.

Wenn man ein kleines Aquarium hat, darf man nicht zu viele Fische einsetzen, sie bekommen dann Stress, jagen sich und gehen schnell ein. Man sollte an genügend Versteckmöglichkeiten denken, zum Beispiel große Pflanzen und Steine, die man auch zu Grotten verbauen kann. Diese kreative Gestaltung der Unterwasserlandschaft macht viel Spaß.

Unbedingt braucht man auch Schnecken, sie sehen nicht nur gut aus, sondern befreien auch Pflanzen und Scheiben von Algen. Hier sollte man einen Blick in den Online Shop gaqua.de der Garnelen-Shop werfen. Dort gibt es Schnecken, Garnelen und weiteres Aquarienzubehör, preiswert und bequem online einzukaufen und nach Haus geliefert.


Suchbegriffe
aquarium, filter, fisch, fische, garnelen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

kuerbisteckerhahn.jpgweidenherz.jpgeule.jpgschildkroete.jpgsonnenuhr2.jpggusseisengrill-valentio.jpgrosentasse.jpgterracottakrone.jpgvogeltraenkebellevue.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgblumenkasten3.jpgvogelhausrustikal.jpgschaleaphrodite3.jpgteekannevogelfutter.jpgschalevenezia4.jpgeulekerze.jpgblumenampelrose.jpg