Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Insektenhotel, Insektenasyl, Insektenkasten | Gartenallerlei

Insektenhotel, Insektenasyl,  Insektenkasten

InsektenhotelEin Insektenhotel bietet nützlichen Insekten die Möglichkeit, im heimischen Garten eine Nist- und Überwinterungshilfe zu finden. Hummeln, Wildbienen, Schlupfwespen, Wegwespen, Florfliegen, Ohrwürmer und andere interessante Nützlinge finden hier ihren Unterschlupf und sind vor kalten Witterungseinflüssen geschützt. Durch ein Insektenhotel kann der naturnahe Gärtner seinen Teil zum Tierschutz beitragen, denn z.B. die Wildbienen sind heutzutage stark gefährdet und stehen auf der roten Liste.

Aber auch Kinder erfahren „Naturschutz pur“, denn durch die Insektenkästen kann man viele heimische Tiere beobachten und deren Lebensgewohnheiten kennen lernen. Viele dieser wichtigen Tiere sind den Kindern heutzutage nicht mehr bekannt und hier wird Biologieunterricht erfahrbar und interessant gemacht: „Wie nisten die Wildbienen? Welche Angewohnheiten haben Florfliegen? Wann fliegen Schlupfwespen aus und wann kommen sie zurück?“. Diese und andere spannende Beobachtungen können klein und groß unmittelbar durch ein Insektenhotel machen.

Ein Insektenhotel bauen - natürliche Materialien sind benötigt 

InsektenhotelInsektenhotels gibt es in den verschiedensten Größen: von klein bis groß kann jeder Gärtner das passende für seinen eigenen Garten bauen oder als fertigen Bausatz bestellen. Häufig sind es wandähnliche Gebilde, aber auch kleinere Kästen ähnlich einesVogelhäuschens finden in Gärten ihre Anwendung.

Die Materialien zur Befüllung der Insektenkästen sind vielfältig, sollten jedoch naturnah und schadstofffrei sein. Zur Anwendung für das Innenleben des Hotels kommen beispielsweise Holz, Baumscheiben, Äste, Torf, Lehm, Reisig, Stroh, Heu, Schilf und Bambus. Zusätzlich kann man noch durchlöcherte Backsteine und Terrakotta Blumentöpfe verwenden, denn auch diese bieten optimale Nistplätze für die Nützlinge.

Die Insekten und ihre Bedürfnisse 

Bestimmte Nützlinge benötigen spezielle Nistplätze, weshalb bei den Florfliegen ein roter Farbanstrich Wunder wirkt, denn diese Farbe zieht die Insekten magisch an. Andere Insektenarten ziehen in den Brutplatz nur ein, wenn das Holz abgelagert ist. Über die besonderen Vorlieben der Insekten sollte man sich vorher gut erkundigen, denn dann kann man – entsprechend der eigenen Vorstellung – ein optimales Insektenhotel erstellen.

Der Standort für das Insektenhotel sollte sonnig und zugleich witterungsgeschützt sein, so dass der Nistplatz gut geschützt ist. Das Einflugsloch sollte ebenso an der wetterabgewandten Seite liegen, um idealen Schutz für das Insektenasyl zu gewährleisten. Zur Nahrungsaufnahme der Insekten benötigen die Tiere ein umfangreiches Angebot an verschiedensten Pflanzen im Garten: Kräuter, Wildblumen, einheimische Sträucher, Bäume und Gehölze.

Wie und wo kann man ein Insektenkasten bekommen? 

InsektenhotelInsektenhotels kann man, mit ein wenig handwerklichem Geschick relativ einfach selbst erstellen, aber auch im Internet bestellen. Die Anschaffung eines solchen Insektenkastens lohnt in jedem Fall: bringt es doch ein Stück Natur in den Garten und leistet einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz.

Zusätzlich bestäuben Wildbienen im heimischen Garten die Pflanzen und leisten Florfliegen und Co ihren Beitrag zum Pflanzenschutz.

Buchtipp zum Thema Insektenhotel (mit Bauanleitung, Tierportraits und genauen Infos):


Suchbegriffe
garten aktuell, gartenallerlei, insekten, insektenasyl, insektenhotel, insektenkasten, insektenkasten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

blumenampelrose.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgrosentasse.jpgvogelhausrustikal.jpgteekannevogelfutter.jpgschalevenezia4.jpgeule.jpgeulekerze.jpgsonnenuhr2.jpgweidenherz.jpgterracottakrone.jpggusseisengrill-valentio.jpgschaleaphrodite3.jpgvogeltraenkebellevue.jpgschildkroete.jpgkuerbisteckerhahn.jpgblumenkasten3.jpg