Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Scheinzypresse, Chamaecyparis | Gartenhecke Sorten

Scheinzypresse, Chamaecyparis

Die Scheinzypresse als Heckenpflanze

Eine Scheinzypresse wird gerne als Heckenpflanze genommen, da sie immergrün ist. Allerdings sollte dabei einiges beachtet werden. Nicht nur dass diese Heckenpflanze sehr schnell wächst, auch wuchert sie stark und nach zehn bis fünfzehn Jahren verkahlen diese oftmals.

Scheinzypressen kommen aus Nordamerika und dem Ostasiatischen Raum. Sie unterscheiden sich von den echten Zypressen durch stärker abgeflachte Zweige, kleiner Zapfen und frühere Samenreife.

Bepflanzung und Schnitt der Scheinzypresse

Scheinzypressen sind beliebte Pflanzen und werden im Baumarkt auch recht günstig angeboten. Sie eignen sich als Sichtschutz, da sie immergrün sind und wachsen sehr schnell. Des Weiteren sind Scheinzypressen frosthart und sehr resistent gegen Schädlinge und Pilzerkrankungen. Diese Koniferen Art gibt es als blaue und gelbe Scheinzypresse, während die blaue Art am beliebtesten ist.

Die immergrünen kegelförmigen Koniferen sollten in der Zeit von April bis spätestens September gepflanzt werden, damit sie vor dem Winter und der Frostperiode gut durchwurzelt sind. Sie fühlen sich auf saurem bis alkalischem, lehmigen Humusboden am wohlsten und als Standort sollten sonnige bis halbschattige Plätze gewählt werden.

Ideal wäre ein geschützter Platz, aber auch bei starkem Wind ist die robuste Konifere selten klein zu bekommen. Da Scheinzypressen sehr schnell wachsen und eine Höhe von bis zu zehn Metern erreichen, sind sie einmal jährlich zu schneiden. Dieser Schnitt wird Ende Juni durchgeführt und dabei ist zu beachten, dass der Mitteltrieb stark gekürzt wird. Gerne wird auch zwischen die Scheinzypressen Winterjasmin gepflanzt, da dieser kleine Farbtupfer in der tristen Zeit setzt und im Winter wunderschöne Blüten trägt.

Scheinzypressen: Bei Familien ist Vorsicht geboten

Familien mit kleineren Kindern sollten keine Scheinzypressen in ihren Garten pflanzen, da diese Koniferen Art giftig ist. Nicht nur Teile der Scheinzypresse sind giftig, sondern die gesamte Pflanze. Daher ist es nicht ratsam, diese als Heckenpflanze zu nutzen und es sollte auf eine andere Bepflanzung wie zum Beispiel auf die Hainbuche zurückgegriffen werden. Diese ist zwar nicht immergrün aber sie verliert erst sehr spät ihre Blätter und bietet daher ebenfalls einen sehr guten Sichtschutz.


Suchbegriffe
chamaecyparis, konifere, koniferen, scheinzypresse, scheinzypressen, zypresse
Weitere spannende Gartenthemen:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

kuerbisteckerhahn.jpgterracottakrone.jpgvogelhausrustikal.jpgweidenherz.jpgschaleaphrodite3.jpgblumenampelrose.jpgeulekerze.jpgschalevenezia4.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgvogeltraenkebellevue.jpggusseisengrill-valentio.jpgschildkroete.jpgblumenkasten3.jpgrosentasse.jpgeule.jpgteekannevogelfutter.jpgsonnenuhr2.jpg