Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Glanzmispel, Rosaceae, Photinia | Gartenhecke Sorten

Glanzmispel, Rosaceae, Photinia

GlanzmispelGlanzmispel, auch als Glanzblattmispel bezeichnet oder botanisch Photinia, zählt zu den Rosengewächsen (Rosaceaen). Etwa 60 verschiedenen Baum- und Straucharten sind in Asien beheimatet.  In heimischen Gärten wird die Glanzmispel immer beliebter. Das attraktive Gehölz wird bis zu 3 Meter hoch und dient in vielen Gärten als Sichtschutz. Meist immergrün verwandelt sie den Garten in ein blühendes Sommerparadies. Nur wenige Arten werfen ihr Laub ab.

Die wunderbar glänzenden Blätter sind lanzettlich bis oval und ca. 1,5- bis 5 cm breit. Die Nebenblätter sind bedeutend größer. Sie können bis zu 14 cm Länge erreichen. Die Blätter leuchten in einem herrlichen Farbenspiel, von rot bis kupferrot und später dunkelgrün. Im späten Frühjahr bis in den Sommer hinein blüht die Glanzmispel fortwährend. Ihre weißen Blüten stehen in dichten Rispen und verströmen einen wunderbaren Duft.

Im Monat Juni werden die Blüten zu roten Beerenfrüchten und nicht nur der Gartenliebhaber bewundert das besondere Schmuckstück. Spaziergänger bleiben stehen und erfreuen sich an der Blätter- und Blütenpracht.

Die Glanzmispel als farbenfroher Sichtschutz

Die Glanzmispel ist geeignet als Heckenpflanze, Solitärpflanze, Formgehölz, einzeln stehend oder in Gruppen. Im Garten oder in Kübeln wächst sie schnell, locker und breit. Natürlich spielt der Standort eine entscheidende Rolle für einen gesunden Wuchs. Die Pflanze fühlt sich in der Sonne sowie im Halbschatten wohl.

Der humusreiche Boden sollte durchlässig und wenig nährstoffreich sein. Ist der Boden noch dazu mäßig trocken, dankt sie es mit gutem Gedeihen. Erst wenn die oberste Schicht trocken ist, sollte die Glanzmispel begossen werden. Staunässe in Kübeln und zuviel Nässe im Boden unbedingt vermeiden, denn sonst ist ein Blätterabfall voraussehbar.

Beliebte Glanzmispel-Sorten

Am beliebtesten ist die Photinia fraseri „Red Robin“. Diese Sorte stellt keine besonderen Ansprüche. Sie ist winterhart und verträgt eine Temperatur bis Minus 20°C.

Allerdings benötigen junge Pflanzen in den ersten Jahren einen Winterschutz. Später ist sie resistent gegen Frost und Kälte. Die Photinia Red Robin ist sehr anpassungsfähig, sie verträgt alkalischen und sauren Boden.

Pflanztipps zur Glanzmispel

Die idealste Zeit der Pflanzung für die Glanzmispel ist August bis September, so kann die Pflanze vor dem Winter noch gut verwurzeln. Zu Beginn der Wachstumsphase ist ein Dünger angebracht. Dieser wirkt 10-12 Wochen.

Weiterhin ist ein Mehrnährstoffdünger sinnvoll, er fördert den Blattaustrieb der Glanzmispel. Im August/September sollte das Gehölz mit einem Kali - Dünger genährt werden. So kann die Glanzmispel gut ausreifen und wird frostunempfindlich.

Schnitt der Glanzmispel

Die Glanzmispel zählt zu den schnell wachsenden Pflanzen. Allerdings hängt der Zuwachs vom Standort und der Pflege ab. Deshalb ist ein regelmäßiger Form- oder Erhaltungsschnitt unverzichtbar.

Im Frühjahr sollte die Photinia den ersten Schnitt erhalten. Altes Gehölz muss entfernt werden. Wenn die Neuaustriebe allmählich grün (Juni) werden, ist der zweite Schnitt notwendig. Anfang August benötigt sie den letzten Schnitt vor dem Winter. Nach dem Schnitt treibt sie neu aus und mit wundervollen roten Blättern geht sie in den Winter hinein.

Foto "Glanzmispel": Florelena / shutterstock.com


Suchbegriffe
farbiger sichtschutz, glanzmispel, heck, photinia, rosaceae, rotes laub, sichtschutz

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

kuerbisteckerhahn.jpgterracottakrone.jpgschaleaphrodite3.jpgeulekerze.jpgblumenkasten3.jpgteekannevogelfutter.jpgschildkroete.jpgvogeltraenkebellevue.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgweidenherz.jpgeule.jpgblumenampelrose.jpggusseisengrill-valentio.jpgrosentasse.jpgsonnenuhr2.jpgvogelhausrustikal.jpgschalevenezia4.jpg