Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Kübelpflanzen schneiden | Gartenwissen

Kübelpflanzen schneiden

Mit einem kräftigen Rückschnitt werden Kübelpflanzen nicht nur in Form gehalten, es findet auch gleichzeitig eine Verjüngung statt. Selbst wenn kein Radikalschnitt erfolgt, veranlasst das Entfernen der ältesten Triebe eine Pflanze zur Bildung von neuen Sprossen.

Die meisten Kübelgewächse bevorzugen einen Rückschnitt im Frühjahr. Hat sich ein Gewächs über den Sommer jedoch extrem vergrößert, wird ein erster Schnitt im Herbst aus Platzgründen am Überwinterungsstandort unumgänglich sein. In der Regel nimmt das eine Pflanze nicht übel.

Der Herbstschnitt sollte jedoch nicht allzu kräftig ausfallen, so dass im Frühjahr kurz vor dem Neuaustrieb ein zweiter Schnitt möglich bleibt.

Hochwertiges Schneidewerkzeug

Bei den meisten Kübelpflanzen wird sicherlich eine Gartenschere ausreichen. Stärkeres Geäst schafft eine Astschere mit langen Griffen. Qualitätswerkzeug besitzt schärfere Klingen, die saubere Schnitte zulassen. So wird eine Pflanze nicht mehr verwundet als erforderlich.

Ganz egal, um welches Schnittwerkzeug es sich handelt, die Klingen sollten nicht nur scharf, sondern auch sauber sein. Beim Schneiden bekommt jede Pflanze eine offene Stelle zugeführt, in die leicht Keime eindringen und sich innerhalb der Pflanze ausbreiten können. Wurde zuvor eine kranke Pflanze gestutzt, haften sicherlich noch Keime an den Schnittflächen der Schere.

Wann ist ein Herbstschnitt sinnvoll?

Alle Pflanzen, die im Dunkeln überwintern, bekommen bereits im Herbst ihren alljährlichen Rückschnitt verpasst. Zu ihnen zählen vor allem die Geranien, die den Winter auch ohne Licht überstehen. Selbst wenn das richtige Zurückschneiden für das Frühjahr vorgesehen ist, sollten vor dem Einräumen ins Winterquartier alle kranken und braun gewordenen Pflanzenteile entfernt werden.

Frühjahrsschnitt von Kübelpflanzen

Im Allgemeinen kann man von einem Drittel der Trieblängen ausgehen, die bei einem gewöhnlichen Frühjahrsschnitt der Schere zum Opfer fallen. Werden dazu auch noch die ältesten Triebe entfernt, erneuert sich eine Pflanze im Laufe der Zeit von ganz alleine. Dann sollten allerdings keine Stummel mehr stehen bleiben.

Handelt es sich nur um ein Einkürzen, verhindert die Beachtung der Blickrichtung der letzten Knospe unterhalb des Schnittes quer wachsende Triebe. Besser ist, wenn neue Triebe nach außen zeigen, so dass die Pflanze später nach oben hin breiter wird.

Befinden sich zwei Knospen auf gleicher Höhe, wird der Schnitt gerade ausgeführt, bei nur einer Knospe sollte der Schmitt schräg verlaufen, so dass die Seite mit der Knospe etwas höher bleibt. Nach dem Schnitt treiben die Pflanzen erheblich besser und vor allem in einer ansprechenden Form aus.


Suchbegriffe
frühling und herbst kübelpflanze schneiden, kübelpflanze, kübelpflanzen schneiden, rückschnitt, rückschnitt kübelpflanzen, schnitt kübelpflanzen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

rosentasse.jpgblumenampelrose.jpgsonnenuhr2.jpgterracottakrone.jpgvogelhausrustikal.jpgschalevenezia4.jpgblumenkasten3.jpggusseisengrill-valentio.jpgeulekerze.jpgeule.jpgteekannevogelfutter.jpgkuerbisteckerhahn.jpgschaleaphrodite3.jpgweidenherz.jpgschildkroete.jpgvogeltraenkebellevue.jpgkerzenhaltersalamander3.jpg