Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Zwiebeln und Knollen pflanzen | Gartenwissen

Zwiebeln und Knollen pflanzen

TulpenBei der Pflanzung von Zwiebeln und Knollen ist normalerweise noch kein Austrieb des Gewächses ersichtlich. Er entwickelt sich erst später im Boden. Trotzdem sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass es sich um hochwertige Ware handelt, die sich fest und kräftig anfühlt.

Ob Zwiebeln oder Knollen im Herbst oder im Frühjahr gesetzt werden müssen, hängt von ihrer Kälteverträglichkeit ab. Die Zwiebeln der Frühlingsblüher, denen Frost nichts ausmacht, kommen im Herbst in den Boden. Sie brauchen sogar eine kalte Phase, damit sie sich in ihrer vollen Pracht entwickeln können.

Bodenvorbereitung

In allzu nassem Boden faulen Blumenzwiebeln und Knollen leicht. Deshalb sollte ein sonniger Standort gewählt und ein extrem schwerer Boden mit Sand vermischt werden.

Ansonsten sind Blumenzwiebeln und Knollen ziemlich anspruchslos und vertragen sogar kürzere Trockenperioden ohne Schaden.

Blumenzwiebeln stecken

Blumenzwiebeln wollen so tief im Boden sein, dass sich über ihnen eine Erdschicht befindet, die in etwa ihrer eigenen Zwiebelhöhe entspricht. Für kleinere Zwiebeln, wie die von Schneeglöckchen oder Krokussen, reicht das Pflanzholz oder ein Stab, der etwa so dick ist wie die Zwiebel. Damit lassen sich prima Löcher in den Boden stoßen, in denen die Zwiebeln ihre Plätze einnehmen. Die Wurzeln müssen dabei natürlich immer nach unten zeigen.

Für größere Zwiebeln, wie Narzissen, Tulpen und Lilien, hebt ein Zwiebelpflanzer größere Löcher aus. Beim Eindrehen in den Boden nimmt er gleichzeitig die Erde auf. Zum Schluss wird dann nur noch Erde auf die Zwiebeln geschichtet.

Knollen setzen

Dahlien besitzen Knollen, die erst nach den letzten Frostnächten ins Freie dürfen. Für sie wird ein Pflanzloch ausgehoben, dass so breit sein muss, dass ein zusammenhängender Dahlien-Knollenstock im ausgebreiteten Zustand gut hineinpasst. Die Tiefe ist so anzupassen, dass der Sprossansatz gerade so aus dem Boden herausragt.

Gladiolen sind Sommerblüher und vertragen gleichfalls keinen Frost. Obwohl man vom Äußeren meinen könnte, es handelt sich um Zwiebeln, sind es Knollen aus denen herrliche, bunte Blumen heranwachsen.

Überwinterung

Die Zwiebeln der Frühlingsblumen sind frostresistent und können deshalb über den Winter an ihrem Platz bleiben, auch für viele Jahre. Da sie im Laufe der Zeit Tochterzwiebeln bilden, werden es bei guten Bedingungen sogar immer mehr.

Dahlien und Gladiolen müssen noch vor dem Frost aus dem Boden. Sie sollten zunächst etwas abtrocknen, bevor sie in einer Kiste mit Sand in den Keller gebracht werden.


Suchbegriffe
blumenzwiebel, blumenzwiebeln, dahlie, einpflanzen, gladiole, knollen pflanzen, zwiebeln

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

blumenkasten3.jpgschalevenezia4.jpgterracottakrone.jpgschildkroete.jpgweidenherz.jpgeule.jpgkuerbisteckerhahn.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgblumenampelrose.jpggusseisengrill-valentio.jpgschaleaphrodite3.jpgrosentasse.jpgteekannevogelfutter.jpgvogeltraenkebellevue.jpgsonnenuhr2.jpgeulekerze.jpgvogelhausrustikal.jpg