Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Schnittgut entsorgen | Gartenwissen

Schnittgut entsorgen

Wohin mit dem Schnittgut von Gehölzen und Sträuchern?

SchnittgutWenn Gehölze und Bäume gestutzt werden, fällt eine Menge Schnittgut an, das entsorgt werden muss.  Gemeinden und Kommunen bieten teilweise Container, worin Gartenabfälle entsorgt werden können. 

Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann das Schnittgut auch im Garten sinnvoll weiterverwenden, denn es bietet sich auch hervorragend als Strukturmaterial für Hochbeete und Kompost an.

Gleichgültig, wozu das Schnittgut weiterverwendet wird, sollte es mit einem Garten Häcksler in rund 5 cm lange Stücke geschreddert werden. Ist ein Ast zu stark für den Häcksler, so kann dieser mit der Motorsäge kleingesägt, getrocknet und später als Brennholz weiterverwendet werden.

Schnittgut als Unterschlupf

Ganze Äste und Hölzer eignen sich hervorragend, um verschiedensten Tieren ein zu Hause oder ein Winterquartier zu bieten. Igel können in einem vorbereiteten Haufen aus dünnen Zweigen und Falllaub ein ideales Winterquartier finden. Auch Insekten wie Schlupfwespen oder Marienkäfer ziehen dort gerne in den kalten Wintermonaten ein.

Wildbienen, die inzwischen selten geworden sind, können in einer Astscheibe, die mit verschieden starken Löchern versehen wurde, an einem sonnigen Platz im Garten einziehen.

Schnittgut für Hochbeete

Hochbeete und Hügelbeete sind beliebt geworden. Dies liegt sicherlich nicht nur an der verfrühten Ernte, die man durch die erzeugte Wärme im Beetinneren erlangt, sondern auch an der bequemen Art der Beetpflege, die im Stehen stattfinden kann, da Hochbeete erhöht angebracht sind.

Hochbeete benötigen im Innenleben unterschiedlich angelegte Schichten, unter anderem eine Lage aus grob zerkleinertem Schnittgut, die die erste Lage bildet.

Auch bei der Kompostierung kann man sich das Schnittgut zu Nutze machen. Das Schnittgut wird weichem Material wie Rasenschnitt beigemengt und dient als Strukturmaterial im Kompost.

Schnittgut als Mulchschicht

Schnittgut kann darüber hinaus als Mulchschicht für Beerensträucher oder Gehölze dienen. Hierfür kann man das zerkleinerte Schnittgut mit Rasenschnitt vermengen und etwas Hornspäne als Düngergabe beimengen. Diesen Mulch anschließend rund um die Gehölze verteilen.

Wenn der Mulch langsam verrottet, bildet er anschließend wertvollen Humus, der die Sträucher besser wachsen lässt und für genügend Feuchtigkeit im Boden sorgt.

Schnittgut als Anzündholz

Schneidet man Äste und Zweige in kleine und handliche Stücke, bündelt diese und lässt sie entsprechend ausgiebig trocknen, so kann man das Schnittgut in der kalten Jahreszeit als Anzündholz für den Ofen gebrauchen.

Foto Schnittgut: LIU JIXING / shutterstock.com


Suchbegriffe
gehäckselte Äste, gehölze schneiden, häckseln, häcksler, schnittgut, strauchschnitt

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

sonnenuhr2.jpgblumenkasten3.jpgrosentasse.jpgschaleaphrodite3.jpgvogeltraenkebellevue.jpgblumenampelrose.jpgweidenherz.jpggusseisengrill-valentio.jpgeule.jpgvogelhausrustikal.jpgkuerbisteckerhahn.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgterracottakrone.jpgschalevenezia4.jpgschildkroete.jpgteekannevogelfutter.jpgeulekerze.jpg