Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Grillkamin | Grill, Feuerstelle, Fackeln

Grillkamin

Grillkamine für den Garten

Grillkamine für den Garten gibt es seit längerem in einer riesigen Auswahl vom einfachen Baumarkt-Modell bis hin zum eleganten Designer-Stück. Sie bieten gegenüber dem Holzkohlengrill den Vorteil, dass sie nicht nur zum Grillen verwendet werden können, sondern auch als offener Kamin.

Der Rauch zieht durch den Kamin nach oben ab und belästigt nicht die Personen in unmittelbarer Nähe, wie es oft beim Holzkohlengrill der Fall ist. Da ein Grillkamin massiv gebaut und sehr robust ist, bleibt er bei Wind und Wetter an seinem Platz, auch im Winter.

Vorgefertigte Bausätze

Die weit verbreiteten Grill-Kamine, die in Gartencentern, Baumärkten und im Versandhandel erhältlich sind, bestehen in der Regel aus Bausätzen, die aus einzelnen Beton-Elementen, großen Blähton-Teilen oder vorgefertigten Elementen aus Natursteinen hergestellt wurden.

Sie müssen vor Ort nur noch mit einem Spezialkleber zusammengefügt und mit den übrigen Bauteilen nach einer Bauanleitung ausgestattet werden. Vor dem Aufbau sollte man aber möglichst ein kleines Fundament errichten, da der Grillkamin sonst im Rasen absacken und dabei beschädigt werden könnte.

Viele der Grillkamine, die aus vorgefertigten Bausätzen selbst errichtet werden können, bieten zusätzliche Ablageflächen, die gerade beim Grillen sehr hilfreich sind. Sie sind zudem unter der Feuerstelle mit einem oder mehreren Fächern für Brennmaterial ausgestattet. Im Feuerraum des Grillkamins befinden sich ein Grillrost und häufig auch ein Feuerrost, so dass von unten Luft an das Feuer gelangen kann. Ein Grillkamin in einem weniger rustikalen, sondern modernen Design ist zusätzlich mit Edelstahl-Elementen versehen. Inzwischen gibt es für Grillkamine auch Gaseinsätze, so dass sie als Gas-Grill verwendet werden können. Dann ist jedoch ihre Funktion als Kamin mit dem angenehmen Holzfeuer nicht mehr gegeben.

Bauanleitung für einen Grillkamin mit Gabionen

Ganz individuell und nach dem eigenen Geschmack wird ein Grillkamin, wenn man ihn selbst baut. Das ist gar nicht so schwer, denn Gabionen lassen sich auch vom Laien gut verarbeiten. Dazu benötigt man zwei Gabionen in der Größe 100x50x50 Zentimeter und verzinkten Draht in einer Stärke von einem Millimeter, um die einzelnen Gabionen-Elemente miteinander zu verbinden.

Zunächst sollte man sich jedoch eine rechteckige Feuerschale aussuchen, da durch diese die Innenraum-Größe vorgegeben ist. Die Gabionen werden zusammengesetzt und anschließend die Öffnungen für die Feuerschale mit dem Seitenschneider herausgetrennt.

Die herausgetrennten Teile setzt man als Seitenteile links und rechts wieder ein. Die erste Gabione stellt man auf den Boden, füllt sie mit Natursteinen und befestigt die zweite darüber. Diese wird ebenfalls mit Natursteinen gefüllt. Anschließend setzt man darin die Feuerschale ein. Für den Rauchabzug verwendet man eine Esse, die entweder so breit ist, dass sie die Gabionen von beiden Seiten überspannt und an den Außenseiten der oberen Gabione verdrahtet wird oder nur über die Feuerschale reicht, so dass sie auf den inneren Kanten der Gabionen aufliegt und dort mit Draht befestigt wird.


Suchbegriffe
bauanleitung kamin, grillkamin, grillkamine

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

rosentasse.jpgteekannevogelfutter.jpgschaleaphrodite3.jpgblumenkasten3.jpgeulekerze.jpgschildkroete.jpgvogeltraenkebellevue.jpggusseisengrill-valentio.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgblumenampelrose.jpgeule.jpgschalevenezia4.jpgkuerbisteckerhahn.jpgterracottakrone.jpgvogelhausrustikal.jpgweidenherz.jpgsonnenuhr2.jpg