Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Kräuter als Gesundheitselixier | Informationen und Tipps zum Kräutergarten

Kräuter als Gesundheitselixier

KräuterKräuter sind nicht nur Unkraut, das irgendwo steht, sondern haben spezielle Wirkstoffe die das Wohlbefinden erheblich verbessern können. Schon früh erkannten Menschen die Wirkung von Kräutern. Damals waren Druiden, Kräuterfrauen, Hebammen und weise Frauen/Männer in der Kräuterkunde die Experten schlechthin. Sie wussten um die heilenden Kräfte so manchen Krauts.

Mit dem medizinischen Fortschritt verschwanden die alternativen Heilmethoden wieder aus der Medizingeschichte. Heute finden wieder viele Kräuter Anwendung in der Medizin. Selbst die Schulmedizin greift immer wieder auf die heilende Wirkung der Kräuter zurück.

Die bekanntesten Kräuter fehlen in kaum einem Haushalt!

Bekannt sind Kräuter wie Kamille, Pfefferminze, Brennesel und Salbei. Anis, Kümmel, Koriander und weitere Kräuter ergänzen das Angebot. Es gibt für viele Beschwerden passende Tees und Teemischungen. Ebenso sind bestimmte Kräuter Bestandteil bekannter Arzneien.

Arnika beispielsweise ist den meisten bekannt, und ist fast in jedem Haushalt mit Kindern zu finden. Die Wirkung von Arnika ist insbesondere bei Prellungen sehr beliebt. Schnell aufgetragen entstehen nur selten die bunt gefärbten Hämatome und Beulen.

Wofür können Kräuter verwendet werden?

Es gibt Kräuter gegen fast alle Wehwehchen. Angefangen von Kopfschmerzen, über Muskelschmerzen, Gliederschmerzen und Bauchschmerzen. Hautprobleme können ebenso mit Kräutern behandelt werden wie psychische Beschwerden. Es ist gegen (fast) alles ein Kraut gewachsen.

Was ist bei der Verwendung von Kräutern als Heilmittel zu beachten?

Verwendet man Kräuter als Medizin oder zur medizinischen Unterstützung sollte man sich mit deren Anwendung schon auskennen. Lässt man beispielsweise Kräutertees zu wenig, oder zu lange ziehen, kann die Wirkung entweder ganz ausbleiben, oder verstärkt eintreten, was eine Überreaktion zur Folge haben kann. Auch sollte man sogenannte Wechselwirkungen mit bereits eingenommenen Medikamenten oder anderen Kräutern beachten. Falsche Anwendung kann die Wirkung gegenseitig aufheben oder ins Gegenteil umkehren. Bei lang anhaltenden Beschwerden sollte man einen Arzt konsultieren. Kräutermedizin, ohne ärztlichen Rat, sollte mehr begleitend verwendet werden.

Wie schon erwähnt, finden Kräuter immer mehr den Weg in alternative Behandlungsmethoden. Auch Schulmediziner greifen vermehrt auf Kräuter in Form von Tees oder Umschlägen zurück. Nicht alles muss mit der chemischen Keule behandelt werden. In vielen Kurhäusern hat z. B. die Bachblütentherapie oder die Homöopathie schon eindeutige Erfolge erzielt.


Suchbegriffe
gesundheitselixier, heilkräuter, medizin

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

gusseisengrill-valentio.jpgrosentasse.jpgvogeltraenkebellevue.jpgterracottakrone.jpgblumenkasten3.jpgteekannevogelfutter.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgeulekerze.jpgweidenherz.jpgschaleaphrodite3.jpgkuerbisteckerhahn.jpgblumenampelrose.jpgschalevenezia4.jpgschildkroete.jpgsonnenuhr2.jpgeule.jpgvogelhausrustikal.jpg