Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Wilder Wein, Parthenocissus tricuspidata | Schling-, Rank-,Kletterpflanzen, Spreizklimmer

Wilder Wein, Parthenocissus tricuspidata

Wilder Wein (Parthenocissus tricuspidata "Veitchii) ist vor allem dafür bekannt, dass er gerne als Begrünung von Hauswänden benutzt wird. Vorteilhaft an dieser Pflanze ist es, dass keine Kletterhilfen an die Wände angebracht werden müssen, da Wilder Wein über sogenannte Haftschalen verfügt, welche fast an jeder Oberfläche einen passablen Halt finden. Gerade deshalb ist dieser Kletterkünstler sehr beliebt. Zudem ist er schnell wachsend und im Herbst ein wahres Farbenwunder.

Die Blüte des Wilden Wein sind recht unauffällig, in einem dezenten grün-weiß Ton gehalten, die Früchte der Pflanze sind eine beliebte Vogelnahrung. Für den Menschen hingegen sind die Früchte des Wilden Wein nicht genießbar.

Standort und Anspruch vom wilden Wein

Wilder Wein gehört zu den absolut unkomplizierten Pflanzen und stellt weder an den Standort noch an seine Pflege besondere Ansprüche. Es sollte aufgrund der besseren Blätteroptik im Herbst, aber auf zu schattige Pflanzstandorte verzichtet werden.

Vermehrung des wilden Weines

Wilder Wein vermehrt sich oftmals wild durch herabgefallene Früchte. Einfach ist es auch, mit der Hilfe eines Absenkers einen neuen Trieb heranzuziehen. Auch die Aussaat von Samen ist problemlos möglich und führt schnell zum Erfolg.

Pflege/Schnitt vom wilden Wein

Ein regelmäßiger Schnitt des Wilden Wein sollte erfolgen, um die Form der Pflanzen beizuhalten. Erfolgt keine Beschneidung, wächst die Pflanze kreuz und quer. Auch radikal Schnitte bis zurück zur Wurzel sind möglich, Wilder Wein treibt schnell wieder aus und verfügt über ein schnelles Pflanzenwachstum.

Allgemeines/Wissenswertes über den wilden Wein

Sollte geplant werden Wilden Wein an einer Häuserwand zu pflanzen, sollte einem auch bewusst sein, dass Wilder Wein die Ursache für Schäden an der Bausubstanz sein kann. Daher ist ein regelmäßiger Zuschnitt dringend erforderlich um Beschädigungen beispielsweise an den Regenrinnen, den Dachziegeln oder dem Mauerwerk vermeiden zu können.

Sollte der Wilde Wein einmal von der Wand abgerissen werden, steht eine komplette Sanierung der betroffenen Wandfläche an. Da Wilder Wein bei Unwettern dazu neigt umzuknicken, empfiehlt es sich Kletterhalterungen an der bewachsenen Hauswand zu installieren, um die Pflanzen vor einem Absturz zu bewahren.


Suchbegriffe
parthenocissus tricuspidata, wilden wein, wilder wein

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

rosentasse.jpgschalevenezia4.jpgschildkroete.jpgvogelhausrustikal.jpggusseisengrill-valentio.jpgweidenherz.jpgblumenampelrose.jpgeulekerze.jpgschaleaphrodite3.jpgteekannevogelfutter.jpgsonnenuhr2.jpgvogeltraenkebellevue.jpgblumenkasten3.jpgeule.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgterracottakrone.jpgkuerbisteckerhahn.jpg