Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Ein Gartenhaus selbst gebaut | Selber machen und herstellen

Gartenhaus selber bauen – so geht's

GartenhausOb Sie nun Fahrräder, Schubkarre und Spaten unterbringen möchten oder eine bequeme Unterkunft für die Freiluftsaison suchen – ein eigenes kleines Gartenhaus ist der Traum vieler Gartenbesitzer.

Mit ein wenig Geschick lässt es sich leicht selber bauen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

Welches Gartenhaus ist das richtige?

Gartenhaus schwedischer StilIm ersten Schritt der Planungsphase sollten Sie sich genau überlegen, zu welchen Zwecken Sie Ihr Gartenhaus gerne verwenden möchten. Brauchen Sie einen Schuppen für Ihre Gartengeräte, ein kleines Wochenenddomizil im Grünen oder vielleicht sogar eine Spielhütte für die Kinder? Denn Gartenhäuser gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Materialien.

Sie können zwischen einem Haus aus Blech, massivem Mauerwerk, Blockbohlen oder Fertigteilen aus Holz wählen. Für ein einfaches Häuschen, in dem lediglich die Gartengeräte und der Rasenmäher Unterschlupf finden sollen, reicht sicherlich ein Gartenhaus aus Stahlblech oder Holzfertigteilen. Diese Modelle lassen sich auch von ungeübten Handwerkern leicht aufstellen, besitzen einen geringen Pflegeaufwand und sind dabei recht günstig in der Anschaffung.

In vier Schritten zum Gartenhaus

  1. Zunächst müssen Sie den Untergrund für Ihr Gartenhaus vorbereiten. Abhängig vom Modell können Sie entweder eine Bodenplatte aus Beton gießen oder Gehwegplatten verlegen. Auf einem festen Untergrund reicht bereits eine Begradigung und Verfestigung des Bodens. Wenn der Boden weniger fest ist, sollten Sie ein festes Fundament schaffen – damit der sichere Stand Ihres Häuschens garantiert ist.
  2. Im Anschluss daran wird die Tragekonstruktion des Hauses erstellt. Das können sowohl Stützen aus Holz, komplette Wände aus Ziegel oder Bohlen sein. Darauf folgt der Einbau der Tür – und je nach Nutzen – auch der Fenster.
  3. Als Nächstes folgt der Aufbau des Daches. Auch hier können Sie zwischen unterschiedlichen Varianten wählen. Geeignet sind beispielsweise Bitumenplatten, Dachziegel, Schweißbahnen oder Platten aus PVC. Denken Sie an das notwendige Gefälle – nur so kann ein problemloser Abfluss des Regenwassers gewährleistet werden. Es kann zudem durchaus sinnvoll sein, eine Regenrinne anzubringen. Auf diese Weise wird das Spritzwasser vom Baukörper ferngehalten.
  4. Last, but not least geht es an die Gestaltung und Inneneinrichtung. Je nachdem, für welches Modell Sie sich entschieden haben, können Sie Ihrem Gartenhaus mit Farben von http://www.alpina-farben.de/ einen schicken Anstrich verpassen. Danach geht es an die Inneneinrichtung: Je nach Bedarf können Sie nun Haken anbringen und eventuell Regale oder Schränke zum Verstauen von Werkzeug und Gartengeräten.

Brauche ich eine Baugenehmigung?

Bevor Sie mit der Planung Ihres Gartenhauses beginnen, sollten Sie unbedingt ihre örtliche Baubehörde kontaktieren. So können Sie herausfinden, ab welchen Abmaßen eines Gebäudes eine Baugenehmigung erforderlich ist.

Am besten erfragen Sie auch gleich, wie viel Abstand zu Nachbargrundstücken und -gebäuden erforderlich ist. Es kann nämlich gut sein, dass Sie Ihr Häuschen wieder abreißen müssen – sollten diese Vorschriften nicht beachtet werden.

Fotos der Gartenhäuser: Gartenzeitung.com


Suchbegriffe
farben für ein gartenhaus, gartenhaus selber bauen, selbst gebautes gartenhaus, untergrund für ein gartenhaus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

eulekerze.jpggusseisengrill-valentio.jpgrosentasse.jpgeule.jpgschildkroete.jpgvogelhausrustikal.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgblumenkasten3.jpgteekannevogelfutter.jpgvogeltraenkebellevue.jpgkuerbisteckerhahn.jpgschalevenezia4.jpgschaleaphrodite3.jpgsonnenuhr2.jpgweidenherz.jpgterracottakrone.jpgblumenampelrose.jpg