Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Pflanzkübel, Blumenkübel, die richtige Wahl für die Kübelbepflanzung | Sorten Kübelpflanzen

Pflanzkübel, Blumenkübel – die richtige Wahl macht’s!

Eine schöne Kübelpflanze ist die halbe Miete, wenn man seinen Garten oder Balkon ansehnlich gestalten möchte. Der passende Pflanzkübel macht das Arrangement aber erst perfekt. Terrakotta Töpfe, Naturstein Kübel, Plastikgefäße – der Handel bietet eine große Auswahl an verschiedenen Materialien zur Kübelbepflanzung an – aber welche ist nun die richtige?

Die richtige Wahl treffen, aber wie? 

Die richtige Größe ist in erster Linie entscheiden. Da die Kübelpflanzen vor allem Platz für das Wachstum benötigen, sollte man von Anfang an das Gefäß keinesfalls zu klein auswählen. Wächst die Pflanze stark, ist es ärgerlich, wenn ein Umtopfen in einen größeren Pflanzkübel bereits nach kurzer Zeit notwendig ist.

Ebenso sollte der ausgesuchte Blumenkübel gestalterisch zum restlichen Gartenambiente passen. Ein mediterraner Garten zum Beispiel „lebt“ von Terrakotta Töpfen und Naturstein Kübeln. Ein minimalistisch, geradliniger Garten profitiert von Metallgefäßen.  Erst die richtige Wahl der Gefäße machen das Gesamtbild stimmig und harmonisch.

Natürlich haben die verschiedenen Materialien Vor- und Nachteile, die sich sowohl im Preis, als auch im täglichen Gebrauch der Pflanzenkübel niederschlagen.  

Pflanzkübel aus Kunststoff

Töpfe und Kübel aus Kunststoff sind die am meisten verbreitetsten Gefäße für Kübelpflanzen. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand: Plastiktöpfe sind günstig im Preis, sehen „echter Terrakotta“ zum Teil zum Verwechseln ähnlich und sind einfach im Gebrauch. Ist der Blumenkübel einmal verschmutzt, kann man diesen schnell mit einem Lappen und ein wenig Spülmittel reinigen und er sieht wieder ansehnlich aus.

Auch im Herbst erkennt man schnell den Vorteil: geht’s ans Einräumen der frostempfindlichen Kübelpflanzen, schätzt man das leichte Gewicht der Plastikkübel.

Pflanzkübel aus Naturstein, Steingut

Klassisch, edel und mit „Flair“ ist sicherlich der Blumenkübel aus Naturstein. Gerade sein zeitloses Aussehen machen ihn beliebt, wenngleich der Preis auch entsprechend hoch ist. Naturstein-, Steinguttöpfe sind eine Anschaffung für’s Leben – sie halten oft jahrzehntelang und werden durch die Witterung optisch geprägt. Für romantische Gärten ein absoluter Hingucker! Nachteilig ist das schwere Gewicht dieses Materials, weshalb es ratsam ist, den Naturstein-Topf mit einer Ganzjahresbepflanzung zu versehen.

Blumenkübel aus Terrakotta und Ton

Terrakotta TopfSicherlich „der“ Klassiker unter den Dekotöpfen: der Terrakotta Kübel. Der Preis variiert, abhängig davon, ob der Topf maschinell oder manuell hergestellt wurde. Mehrfach gebrannter und feinporiger Ton ist winterfest und kann deshalb auch in der kalten Jahreszeit draußen stehen bleiben.

Auffällige Ornamente und Muster schmücken viele Terrakotta Töpfe und auch der Farbton kann unterschiedlich sein. Ist der Terrakotta Topf nicht lasiert, muss man verstärkt gießen, da das Gießwasser nach außen über die Kübelwände verdunstet. Durch die Verdunstung entstehen Kalkablagerungen an der Außenwand der Gefäße und diese Patina kann den typischen verwitterten Charakter des Topfes verstärken. Möchte man diese Ablagerungen entfernen, nimmt man Essigwasser und einen Schwamm zur Hilfe.

Nachteilig an Ton und Terrakotta ist sicherlich das hohe Eigengewicht des Pflanzenkübels. 

Blumenkübel aus Holz

Holz – ein zeitloses Naturmaterial. Die farblichen Gestaltungsmöglichkeiten bei Holzkübeln sind unendlich – egal ob ein blau, weiß oder nur lasiert – ein Holzgefäß lässt sich in allen Farben streichen und somit farblich passend zur Bepflanzung gestalten. Ein weiterer Vorteil von Holztöpfen ist der, dass man diese auch einfach selber bauen kann. Mit ein wenig handwerklichem Geschick, den passenden Schrauben und Holz ist ein Holzkübel schnell selber gemacht – und ein Unikat für den eigenen Garten.

Besonders langlebig ist der Pflanzenkübel, wenn er aus Hartholz hergestellt wir. Nicht vergessen: Das Holz sollte regelmäßig lasiert werden, um witterungsbeständig zu sein.

Pflanzenkübel aus Metall

Gefäße aus Metall sind schick und modern. Allerdings kann es bei verzinkten Gefäßen passieren, dass sich schädliche Stoffe aus dem Metall lösen und an die Pflanze abgegeben werden. Deshalb ist es ratsam, den Metallbehälter nur als Übertopf zu verwenden. Um Rost vorzubeugen, sollte ein Untersetzer im Inneren des Metallkübels verwendet werden.

Betonkübel als Pflanzenkübel

Beton ist ein sehr dauerhaftes Material, das lange Zeit seine Dienste im Garten und Vorgarten leistet. Nicht immer jedermanns Geschmack, aber sicherlich robust und winterfest ist dieses Material. Aufgrund des hohen Gewichts eignet es sich für die Dauerbepflanzung, beispielsweise mit Gehölzen, Stauden, Kletterpflanzen und anderen mehrjährigen Gewächsen.

Fotos Blumenkübel: erperlstrom, c.byatt-norman / shutterstock.com


Suchbegriffe
blumenkübel, die richtige wahl für die kübelbepflanzung, kübelpflanzen, pflanzkübel, select category

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

vogelhausrustikal.jpgvogeltraenkebellevue.jpgrosentasse.jpgblumenampelrose.jpgschalevenezia4.jpggusseisengrill-valentio.jpgterracottakrone.jpgeulekerze.jpgweidenherz.jpgeule.jpgsonnenuhr2.jpgteekannevogelfutter.jpgblumenkasten3.jpgkuerbisteckerhahn.jpgschaleaphrodite3.jpgschildkroete.jpgkerzenhaltersalamander3.jpg