Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Wandelröschen (Lantana Camara) | Sorten Kübelpflanzen

Farbenfrohes Wandelröschen (Lantana Camara)

Lantana Camara lautet der botanische Name des Wandelröschens, dieses in Deutschland zumeist kleinen Strauchs mit  den vielen Blütendolden, die sich aus einer Unzahl kleiner Blüten zusammensetzen. Das Interessante am Wandelröschen ist eine Eigenschaft, die ihm auch den deutschen Namen verleiht. Denn im Laufe des Jahres wechseln die Blüten ihre Farbe. Die jungen Blüten sind gelb, gehen dann über zu orange und verfärben sich im Laufe der Zeit rot bis violett. Da immer mehrere Blütenstadien an einer Pflanze vorhanden sind, bietet sie oft ein wunderschönes buntes Blütenbild. Das Wandelröschen gehört zu den Eisenkrautgewächsen, das in Südeuropa oder in den Tropen, wo sein Ursprung liegt, zu großen, ausgebreiteten Büschen heranwächst.

Die Pflege des Wandelröschens

Das Wandelröschen stellt keine großen Ansprüche an seinen Standort. Es kann in der prallen Sonne oder im Halbschatten stehen. Auch im Schatten gedeiht das Wandelröschen, blüht aber dann nicht so üppig. Wenn der Boden mäßig feucht gehalten wird, ist die Blüte besonders kräftig. Was das Wandelröschen aber überhaupt nicht mag, ist Staunässe in Übertöpfen oder auf Untersetzern. Da die Pflanze kalkempfindlich ist, sollte nur abgestandenes Wasser oder Regenwasser zum Gießen verwendet werden. Besonders in der Wachstumsphase der Pflanze fördert mäßiges Düngen ein reiches Wachstum und einen ausgeprägten Blütenstand.

Die richtige Überwinterung für das Wandelröschen

Die Überwinterung des Wandelröschens ist etwas schwierig. Keinesfalls darf die Pflanze dem Frost ausgesetzt sein und benötigt selbst im Winter immer eine Temperatur von mindestens 10 Grad Celsius und Helligkeit. Daher ist zur Überwinterung ein Gewächshaus bestens geeignet. Aber man kann es auch im Haus versuchen. Obwohl im Winter die Blüten abfallen, bleibt das Wandelröschen das ganze Jahr über grün. Es sollte während der Überwinterung nur mäßig gegossen werden, jedoch niemals ganz austrocknen. Eine Düngung ist, wie bei den meisten Pflanzen, im Winter nicht angebracht. Wurde die Pflanze im Gewächshaus überwintert, so sollte sie im zeitigen Frühjahr an einen wärmeren Ort gestellt werden, um den Austrieb anzuregen.

Schnitt und Vermehrung des Wandelröschens

Da nur junge Triebe eine reichhaltige Blüte hervorbringen, sollten beim Beginn des Austriebs alle Triebe bis auf 10 Zentimeter zurück geschnitten werden. Die Vermehrung erfolgt durch Stecklinge, die in Erde oder Wasser schnell bewurzeln und anschließend in Blumenerde gepflanzt werden können.


Suchbegriffe
kübelpflanzen, sorten kübelpflanzen, wandelröschen (lantana camara)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

terracottakrone.jpggusseisengrill-valentio.jpgkuerbisteckerhahn.jpgweidenherz.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgsonnenuhr2.jpgschildkroete.jpgblumenkasten3.jpgschalevenezia4.jpgschaleaphrodite3.jpgeulekerze.jpgrosentasse.jpgblumenampelrose.jpgvogelhausrustikal.jpgeule.jpgteekannevogelfutter.jpgvogeltraenkebellevue.jpg