Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Strauchmargerite, Argyranthemun frutescens | Sorten Kübelpflanzen

Strauchmargerite, Argyranthemun frutescens

StrauchmargeriteDie Strauchmargerite (Argyranthemun frutescens) gehört der Familie der Korbblüter an. Die ursprüngliche Heimat sind die Kanarischen Inseln. Doch mittlerweile ist sie in ganz Europa anzutreffen. Die Pflanze ist zwar sehr ausdauernd, jedoch nicht winterhart.

Die Wuchshöhe der strauchigen Pflanze beträgt zwischen 20 und 80 cm. Man kann versuchen gesunde Pflanzen zu überwintern. Außer den buschigen Sorten gibt es auch Hochstämmchen, die gezielt durch einen Schnitt als Bäumchen gezogen werden.

Pflanzenbeschreibung der Strauchmargerite

Die Strauchmargerite hat einen hohen geraden Stiel, an diesem befinden sich die wechselständigen Blätter als auch die Blüten. Die Blütezeit liegt zwischen Mai bis Oktober. Die Blüten der Margeriten sind im Durchmesser etwa 4 – 6cm. Die Blüten sind im inneren Gelb und verbreiten einen starken Duft, welcher Insekten anlockt. Diese Insekten tragen somit ihren Teil zur Vermehrung der Pflanze bei.

Ausgehend von dem gelben Kern der Blüte, wachsen etwa 8mm lange Zungenblüten, in reinem Weiß, was einen wunderschönen Kontrast bildet. Die Strauchmargerite ist leider oft anziehend für Krankheiten und Schädlinge wie, Blattläuse und Spinnmilben. Diese lassen sich aber seht gut mit Seifenlauge entfernen.

Pflegetipps

Die Strauchmargerite liebt es, in der Sonne zu stehen. Nach den Eisheiligen kann die Pflanze ins freigestellt werden. Die Pflanze benötigt viel Wasser, an heißen Tagen müssen sid unbedingt täglich gegossen werden. Die Wurzel der Pflanze darf nie austrocknen. Aber trotzdem muss darauf geachtet werden, dass sich keine Staunässe bildet.

Die Strauchmargerite muss während der Blütenzeit, wöchentlich gedüngt werden. Auch unbedingt notwendig ist das regelmäßige Ausputzen der Pflanze. Die verwelkten Blüten müssen stets entfernt werden. Nur so können sich ständig neue Blüten bilden. Werden die Blätter braun, werden diese mitsamt einigen Blütenknospen abgeschnitten, so wird der Neutrieb gefördert.

Überwinterung der Strauchmargerite

Um ein Überwintern der Pflanze zu erreichen, wird sie vor Frostbeginn ins Haus geholt. Jetzt wird sie bis auf 4cm. Trieblänge gekürzt. Der Raum zum Überwintern sollte kühl und hell sein. Gegossen wird nur wenig, der Wurzelballen darf nicht austrocknen. Mit viel Glück bringt die Strauchmargerite im nächsten Sommer wieder viel Spaß. Foto: Dirk Ott / shutterstock.com


Suchbegriffe
argyranthemun frutescens, blumentopf margerite, margerite, margeriten, pflegen, strauchmargerite, topfmargeriten, überwintern

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

vogelhausrustikal.jpgweidenherz.jpggusseisengrill-valentio.jpgschalevenezia4.jpgschildkroete.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgeulekerze.jpgsonnenuhr2.jpgblumenkasten3.jpgteekannevogelfutter.jpgrosentasse.jpgvogeltraenkebellevue.jpgblumenampelrose.jpgterracottakrone.jpgkuerbisteckerhahn.jpgschaleaphrodite3.jpgeule.jpg