Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Gartenzeitung.com | Page 6

Gartenzeitung.com

Vertikaler GartenVertikale Gärten

Wer hat's erfunden? Nein, nicht die Schweizer! Franzose und Tropenbotaniker Patrick Blanc realisierte seine Pläne und schuf mit vertikalen Gärten ein grünes Umfeld.

Vertikale Gärten stellen die in die Höhe gehende Gestaltung von Gärten dar und das ganz ohne Erde oder die dafür typischen Kletterpflanzen wie Efeu und Wein.

Vertikale Gärten machen es möglich. Sie werden nicht nur auf der Fensterbank, auf der Terrasse oder auf dem Balkon angelegt, sondern dienen auch der Fassadenbegrünung.

Kräuter auf dem Balkon anpflanzenKräuter auf dem Balkon

Auch wenn Sie nur eine Stadtwohnung mit einem kleinen Balkon besitzen, so bringen Sie doch mit einigen cleveren Tricks, viele Pflanzen auf Balkon und Terrasse unter, die den Zierpflanzen in einem Garten an Attraktivität in nichts nachstehen.

Egal ob für sonnige, halbschattige, oder schattige Balkongärten: für jede Lage ist ein Kraut gewachsen und die meisten Kräuter können selbst auf wenigen Quadratmetern Nutzgarten kultiviert werden.

shutterstock 96894247Wachsende Gefahr durch Ambrosia

Das Ambrosia, - früher auch als unsterblich machende Speise der Götter bezeichnet, und das Beifußblättrige Traubenkraut haben in der Natur wahrscheinlich nichts gemeinsam.

Da jedoch zu dieser Jahreszeit das Thema Pollen und Heuschnupfen gerade sehr aktuell ist, wollen wir hier näher auf die Ambrosia artemisiifolia (Beifußblättrige Traubenkraut) eingehen, da diese Kraut als besonders allergieauslösend gilt.

Erdbeeren mulchenMulchen im biologischen Garten - Teil 2

Sicherlich werden Sie sich jetzt fragen: „Wieso Mulch-Material der Zukunft?" wussten doch Förster bereits in den 70er-Jahre, das junge, auf den Boden aufgebrachte zerkleinerten Zweige von Laubbäumen, ideale Bodenbedingungen schaffen, die sogar denen in einem Waldökosystem ähneln. Was verschiedene Experimente in den letzten Jahrzehnten ausreichend bestätigten.

Teil 1 - Mulchen im biologischen Gartenbau

MULCHEN: Bedeckung des Bodens mit pflanzlichen und organischen Substanzen, anorganischen Stoffen oder Kunststoff und Textilien.

Unter der Einwirkung von Regen, Wind und Sonne verliert die Erde nicht nur ihre Struktur sondern auch viele Mineralien. Deshalb bleibt in der Natur die Erde nicht lange ungeschützt. Auch der ökologisch denkende Gärtner sollte freiliegendes Erdreich schützen. Hierbei stehen ihm die gleichen Materialien wie in der freien Natur zur Verfügung.

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

schildkroete.jpgschaleaphrodite3.jpgvogelhausrustikal.jpgrosentasse.jpgsonnenuhr2.jpggusseisengrill-valentio.jpgteekannevogelfutter.jpgeulekerze.jpgblumenkasten3.jpgschalevenezia4.jpgblumenampelrose.jpgterracottakrone.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgkuerbisteckerhahn.jpgvogeltraenkebellevue.jpgweidenherz.jpgeule.jpg