Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Chrysantheme, Chrysanthemen | Stauden - Sorten, Pflege und Kultivierung

Chrysantheme, Chrysanthemen

Stauden für die herbstliche Blütenpracht

Chrysanthemen: Der Ursprung dieser sowohl in der Form, als auch in der Farbe so unterschiedlichen Stauden liegt in China und Japan. Dort werden die Arten dieser Pflanze schon seit mehr als zweitausend Jahren in Gärten kultiviert. Den Chrysanthemen haben wir einen farbenprächtigen Herbstgarten zu verdanken. Vor allem in Japan hatte die Blüte der Chrysantheme eine große Bedeutung, denn sie war die Nationalblume und das Symbol des Kaisers. In Europa gibt es diese farbenprächtige Blume seit der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Die Pflanze mit den üppigen Blütenbällen, aber auch mit den sternförmigen Blüten war vor allem in den 1960er und 1970er Jahren eine beliebte Schnittblume und ist es teilweise auch heute noch in jedem Jahr in der Herbstzeit. Im Garten sieht man die Chrysantheme nicht mehr so häufig, da sie den robusteren Astern, die eigentlich auch zu den Chrysanthemen-Arten gehören, gewichen sind. Besonders die kugelförmigen, gefüllten Sorten sind nicht winterhart und haben daher an Beliebtheit verloren. Weit verbreitet ist inzwischen die winterharte Sorte Poesie, die mit ihren dreireihigen, weißen Blüten recht imposant wirkt. Aber auch viele andere Sorten sind inzwischen winterhart und eignen sich hervorragend für das Staudenbeet im Garten.

Die Farben, in denen Chrysanthemen blühen, sind beinahe unerschöpflich. Sie reichen von weißen, gelben, über orange-farbige, bis hin zu roten, rosa oder lila gefärbten Blüten.

Idealer Standort für die Chrysantheme

Chrysanthemen lieben einen nährstoffreichen, humosen und durchlässigen Boden. Auch auf Sandboden gedeihen sie besonders gut. Je sonniger der Standort ist, umso üppiger blüht die Pflanze. Je geschützter der Standort ist, umso länger kann die Blütezeit ausgedehnt werden. Ideal ist daher ein Standort, der von Mauern oder Hecken geschützt ist. Hervorragend wirken Chrysanthemen, wenn sie mit Gräsern kombiniert werden.

Pflege und Pflanzung der Chrysantheme

Chrysanthemen sollten als vorgezogene Pflanzen vom Gärtner erworben werden. Ideal ist die Auspflanzung im späten Frühjahr. Dann erreichen sie bis zum Herbst eine stabile Größe im Staudenbeet. Bei den kalten Temperaturen im Winter mag die Pflanze keine Staunässe, daher sollte sie unbedingt davor geschützt werden.

Regelmäßige Versorgung mit frischem Kompost nehmen die Pflanzen dankbar an. In den ersten Jahren sind sie noch etwas schwach und sollten daher mit Spalieren abgestützt werden. Mit den Jahren werden sie dann immer kräftiger und benötigen diese Hilfe nicht mehr.

Überwinterung der Chrysantheme

Da viele Chrysanthemen-Arten die sehr kalten Temperaturen nicht gut vertragen können, müssen sie im Winter geschützt werden, indem man die Pflanze mit Laub und Reisig bedeckt. Die oberirdischen Teile der Pflanze vertrocknen im Winter, sollten aber erst im Frühjahr zurück geschnitten werden, damit sie durch die kühlen Temperaturen keinen Schaden nehmen kann.


Suchbegriffe
blumenbeet, chrysantheme, chrysanthemen, pflege und kultivierung, stauden - sorten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

blumenampelrose.jpgschaleaphrodite3.jpggusseisengrill-valentio.jpgblumenkasten3.jpgsonnenuhr2.jpgkuerbisteckerhahn.jpgteekannevogelfutter.jpgrosentasse.jpgterracottakrone.jpgschildkroete.jpgeulekerze.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgvogeltraenkebellevue.jpgweidenherz.jpgschalevenezia4.jpgeule.jpgvogelhausrustikal.jpg