Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Prachtspiere, Astilbe | Stauden - Sorten, Pflege und Kultivierung

Astilben, Prachtspieren

Blütenpracht für den halbschattigen Garten

Sie sind elegant, sie bringen Farbe in den Garten und sie gedeihen dort am besten, wo sich nur relativ wenige Pflanzen wohl fühlen - Astilben, auch als Prachtspieren bezeichnet, sind ideal, um halbschattige Standorte im Garten interessant zu gestalten. Solche Gartenbereiche gelten oft als problematisch, weil die Lichtverhältnisse für viele Pflanzen zu schlecht sind.

Die Größe der Astilben reicht von 50 cm kleinen Sorten, die auch in Kübeln eine gute Figur machen, bis hin zu imposanten, 100 cm hohen Pflanzen. Einige dieser Stauden werden nur 15 bis 25 cm hoch. Sie eignen sich für spezielle Verwendungszwecke, zum Beispiel für den Steingarten oder als Bodendecker.

Mit Farben und Höhen spielen

Dank der Größenvielfalt lassen sich Astilben sowohl für kleine als auch für größere Gärten finden. Wer viel Platz hat, kann zum Beispiel mit den unterschiedlichen Wuchshöhen spielen. Auch die Vielfalt der Blütenfarben von Prachtspieren bietet Raum für gestalterische Ideen. Das Farbenspektrum der unzähligen kleinen Blüten, die in auffallenden Rispen stehen, reicht von Weiß über Rosa und Rot bis hin zu Purpurlila.

Die Form der Blütenstände variiert ebenfalls: Manche sind kerzenartig und straff aufrecht, andere zum Beispiel zart fedrig und überhängend. Dieses Spektrum von einer gleichmäßigen, formalen Wirkung bis hin zu einer locker-leichten Anmutung eröffnet interessante gestalterische Möglichkeiten. Dank der großen Blütenstände und der schönen Blätter sind schon einzelne Pflanzen der Prachtspiere geeignet, um Akzente zu setzen.

Diese Stauden können aber auch gut in Gruppen gepflanzt werden und verstärken sich dann in ihrer Wirkung. Selbst wenn es sehr verführerisch ist, nur Sorten in kräftigen Farben auszuwählen - falls es der Platz zulässt, sollte man auch weißblühende Astilben pflanzen, denn sie sorgen für helle Reflexe in den nicht von der Sonne verwöhnten Gartenbereichen. Außerdem intensivieren sie die Farbwirkung der anderen Pflanzen.

Prachtspieren bringen Farbe über einen langen Zeitraum

Astilben gedeihen am besten auf feuchtem, humosem Boden im Halbschatten. Bei gleichmäßiger, guter Versorgung mit Feuchtigkeit können sie aber auch an sonnigeren Standorten gepflanzt werden. Die ersten Astilben blühen schon im Juni und Juli, andere erst im August und September. Wer bei der Sortenauswahl auf die unterschiedlichen Blütezeiten achtet, kann mit diesen Stauden von Juni bis September lichtarme Gartenbereiche beleben.

Die langen Blütenrispen sind zwar das auffallendste Merkmal dieser eleganten Pflanzen, doch auch die Blätter der Prachtspieren tragen zu ihrem Charme bei: Sie sind mehrfach gefiedert und lassen die Astilben leicht und feingliedrig wirken. Die Farbe der Blätter variiert, manche sind glänzend dunkelgrün, andere haben zum Beispiel einen bronzefarbenen Schimmer oder sind während des Austriebs im Frühjahr hellgrün oder rötlich.

Besondere Eigenschaften der Prachtspiere

Astilben sind pflegeleicht und robust. Im Laufe der Jahre wächst der Wurzelballen aus dem Boden heraus. Wenn man den Pflanzen etwas Gutes tun möchte, kann man den Wurzelbereich im Herbst mit Kompost bedecken, um die Blühfreudigkeit auch in den Folgejahren zu erhalten. Durch den Kompost bleibt der Boden länger feucht und gleichzeitig werden die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt.

Nach der Blüte tragen die Samenstände immer noch zum Reiz dieser Stauden bei: Wenn sie nicht abgeschnitten werden, können sie sich im Winter, von Raureif überzogen, in filigrane kleine Skulpturen verwandeln. So sind Astilben von der Zeit des Blattaustriebs im Frühjahr bis in den Winter hinein eine Bereicherung für halbschattige Gärten. Autor: PdM


Suchbegriffe
astilbe, pflege und kultivierung, prachtspiere, stauden - sorten

Kommentare  

 
+24 #1 Wolfgang Ott 2012-04-08 05:31
Muss die Astilbe im Spätjahr zurück geschnitten werden - und wie weit soll sie geschnitten werden?
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

terracottakrone.jpgweidenherz.jpgrosentasse.jpgblumenkasten3.jpgkuerbisteckerhahn.jpggusseisengrill-valentio.jpgvogeltraenkebellevue.jpgschaleaphrodite3.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgeule.jpgblumenampelrose.jpgschalevenezia4.jpgeulekerze.jpgvogelhausrustikal.jpgschildkroete.jpgteekannevogelfutter.jpgsonnenuhr2.jpg