Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Prachtspiere, Astilbe | Stauden - Sorten, Pflege und Kultivierung

Prachtspiere, Astilbe

Die Prachtspiere stammt ursprünglich aus Tibet und Nordchina und gehört der Gattung der Steinbrechgewächse an. In Deutschland ist sie auch unter dem Namen Astilben bekannt. Die Wuchshöhe der Pflanze ist je nach Sorte zwischen 50 cm und 100 cm. Aber es gibt auch noch die kleinen Sorten die gerade mal 15 bis 25 cm hoch werden.

Die Prachtspiere ist eine anspruchslose Pflanze und gedeiht an Orten, wo andere Pflanzen niemals wachsen könnten, deshalb eignet sich die Prachtspiere für Problemzonen im heimischen Garten.

Pflanz- und Pflegetipps Prachtspiere

Die Prachtspiere ist ein Sommer- und Herbstblüher. Die Blütezeit beginnt im Juni und endet im September. Die Blüten erscheinen in Weiß, rosa, violett und rot. Die Blätter der Pflanze reichen von Grün bis Bronzefarben. Im Frühjahr, wenn die Blätter austreiben, ist die Farbe hellgrün und rot. Die Blätter wirken durch ihre Vielfachteilung äußerst filigran. Die Blütenstände der Pflanze variieren oft in der Höhe, so dass ein interessantes Bild entsteht. Viele kleine Blüten befinden sich auf einer auffälligen Rispe. Auch der Blütenstand ist sehr variabel. Die Formen können von kerzenartig oder fedrig und überhängend sein. Das macht die Pflanze auch als Schnittblume für Blumensträuße äußerst interessant.

Die Pflanze liebt es, in eine Gruppe gepflanzt zu werden. Die Prachtspiere eignet sich bestens für Kübelpflanzung, als Beetbepflanzung und selbst die kleinen Sorten eignen sich bestens als Steigartenbepflanzung.

Die Prachtspiere liebt feuchten und humusreichen Boden. Der Standort ist im Halbschatten genau richtig. Da die verschiedenen Sorten zu unterschiedlichen Zeiten blühen, kann durch gezielte Pflanzung, für eine Blüte ab Juni bis September sorgen. Der Prachtspiere reicht es vollkommen aus, wenn sie regelmäßig mit Kompost gedüngt wird.

Im Laufe der Jahre ragt irgendwann der Wurzelstock aus dem Boden heraus. Durch die Zugabe des Kompostes wird erreicht, dass der Wurzelstock nicht austrocknet und außerdem wird die Pflanze dadurch mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Gedüngt wird. Eine Vermehrung kann man durch Teilung der Pflanze im Frühjahr erreichen.


Suchbegriffe
astilbe, prachtspiere
Weitere spannende Gartenthemen:

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

blumenkasten3.jpgeulekerze.jpgkuerbisteckerhahn.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgrosentasse.jpgeule.jpgschaleaphrodite3.jpgsonnenuhr2.jpgvogelhausrustikal.jpgweidenherz.jpgvogeltraenkebellevue.jpggusseisengrill-valentio.jpgschildkroete.jpgblumenampelrose.jpgterracottakrone.jpgteekannevogelfutter.jpgschalevenezia4.jpg