Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Libellen am Gartenteich | Tiere im Haus und Garten

Libellen am Gartenteich

Naturnahe Teiche werden von Libellen bevorzugt

LibellenlarveLibellen sind die Schönheiten am Gartenteich. Aber nicht jeder Teich im Garten wird von Libellen bevorzugt, denn sie stellen an diese besondere Anforderungen. Wer die edlen Insekten an seinem Gartenteich beobachten möchte, muss einige Punkte bei der Anlage beachten.

Ansiedeln werden sich trotz aller Umsicht nicht alle Libellenarten. Sondern nur diejenigen, die ihren Lebensraum normalerweise an Kleingewässern haben. Beliebt sind naturnahe Gartenteiche besonders dann, wenn in der Umgebung fast keine natürlichen Lebensräume zu finden sind.

Menschliche Ordnung ist im Libellenrevier nicht von Vorteil

Hobbygärtner neigen dazu ihre Gartenteiche, genauso wie ihre Gärten „aufgeräumt" und „steril" zu halten. Pflanzen werden aus dem Teich entfernt, wenn sie sich zu stark ausbreiten. Gefällt die Optik nicht mehr, werden neue Wasserpflanzen angesetzt. Diese Punkte und andere sind nicht sonderlich förderlich, wenn sich Libellen am Gartenteich ansiedeln sollen.

Libellen gehören zu der Gattung der Insekten und legen Eier ab, die sich später zu Larven entwickeln, aus denen die Nachkommen schlüpfen. Libellenlarven entwickeln sich im Wasser und können je nach Gattung bis zu fünf Jahren in diesem Stadium bleiben. Wird der Teich umgestaltet, ist eine Zerstörung der Larven vorprogrammiert und es können wenige, bis keine kleinen Libellen mehr schlüpfen.

Fische - der Schreck jeder Libellenlarve

Normalerweise sind Fische fast in jedem Teich im Garten zu finden. Wer aber Libellen am Gartenteich bewundern möchte, sollte auf diese lieber verzichten. Der abgesetzte Fischkot ist Gift für jede Libellenlarve, da sich die Qualität des Wassers um ein Vielfaches verschlechtert.

Auch das typische Grundaufwühlen der Fische zerstört den Lebensraum, der für die Larven der Libelle so wichtig ist. Denn durch das Aufwühlen können angesiedelte Pflanzen zerstört werden und der Pflanzenwuchs wird eingeschränkt. Ein weiter Punkt der Beachtung finden sollte ist das Fressverhalten der Fische. Libellenlarven stellen für sie eine gute Nahrung dar.

Keine Angst vor Libellen

Viele Menschen haben Angst vor Libellen, obwohl das völlig unbegründet ist. Denn Libellen tun niemandem etwas. Der Irrglaube Libellen würden stechen ist vollkommen falsch. Libellen können höchstens beißen, was aber äußerst selten vorkommt und nicht wehtut, sollte es doch einmal passieren.


Suchbegriffe
libelle, libellen am gartenteich, libellenlarve, libellenlarven

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

eule.jpgteekannevogelfutter.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgschildkroete.jpgterracottakrone.jpgblumenampelrose.jpgblumenkasten3.jpgvogelhausrustikal.jpgweidenherz.jpggusseisengrill-valentio.jpgsonnenuhr2.jpgkuerbisteckerhahn.jpgeulekerze.jpgvogeltraenkebellevue.jpgschaleaphrodite3.jpgschalevenezia4.jpgrosentasse.jpg