Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009cc5b/components/com_sh404sef/shInit.php on line 37
Vogelschnäbel als ideales Werkzeug | Tiere im Haus und Garten

Vogelschnäbel als ideale Werkzeuge

Die in der Vogelwelt sehr unterschiedlichen Schnabelformen, dienen bei den Vögeln nur selten zum Zerkauen. Ausnahme bildet der Papagei. Der Vogelschnabel besteht aus vielen Schichten Horn und die Schnabelformen entsprechen der jeweiligen Ernährungsweise.

Gerade bei den Greifvögeln, aber auch bei anderen Vogelarten, ist der Schnabel in der Hauptsache Greifwerkzeug, zum Abreißen, zur Aufnahme oder zum Abschneiden der Nahrung.

Beim Nestbau wird der Schnabel bei verschiedene „Arbeiten" z.B. als Meißel eingesetzt, unter Wasser als Sieb und während der Nahrungsaufnahme zum Enthülsen von Samen. Auch als Kletterhilfe, zur Gefiederpflege und Transportmittel für Nistmaterial wird der Vogelschnabel gebraucht. Zur Verteidigung kann das Allround-Werkzeug, schnell als scharfe Waffe genutzt werden.

In der Natur kommen vor allen Krumm- und Spitzschnäbel, Kreuzschnäbel und Seihschnäbel vor.

Um zu erkennen, wie und wovon sich ein Vogel ernährt, braucht man einem Vogel nur auf den Schnabel zu schauen. Wobei die Insektenfresser unter den Vögeln nicht nur Insekten vertilgen. Gerade in der kühleren Jahreszeit, wenn das Angebot an Insekten weniger wird, weichen sie gern auf Samen, Blüten und Beeren als Nahrungsmittel aus.

Ebenso, wie auch die Körnerfresse unter den Vögeln nicht immer reine Vegetarier sind, sondern sich und ihre Jungen, gerade in der Brutzeit, vorwiegend von eiweißreichen Kleininsekten ernähren.

Verschiedene Schnäbel

Der dünne, pinzettenartige Schnabel der Meisen und Grasmücken eignet sich z. B. hervorragend dazu, Insekten aus Rindenritzen zu ziehen oder diese von den Zweigen und Blättern abzulesen.

Während ein kurzer, dicker Schnabel wie bei den Sperlingen und Finken, dass ideale Werkzeug ist, um die hartschalige Samen der Pflanzen aufzuknacken.

Möwen und Krähen töten mit einem mittellangen und zugleich kräftigen Schnabel Beutetiere oder zerlegen Aas. Auch zerkleinern sie damit harte pflanzliche Kost oder Feldfrüchte.

Der breite Schnabel von Enten bildet eine Art Sieb, da er am Rand mit Hornlamellen besetzt ist. Damit kann die Ente Nahrungsteilchen aus dem Wasser fischen.

Der Buntspecht meißelt mit seinem dicken, kraftvollen Schnabel sogar Baumstämme auf und holt damit Larven aus dem Holz.

Sowohl Greifvögel als auch Eulen, besitzen einen scharfen Hakenschnabel, welcher sich ideal dafür eignet, erbeutete Tiere zu packen und festzuhalten und beim Fressen die Beute in kleine, schnabelgerechte Stücke zu zerteilen.


Suchbegriffe
der vogelschnabel und futter, form des schnabels, futter mit vogelschnabel aufnehmen, möwen, schnabel, schnäbel, vogel, vogelschnabel, vögel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unser Gartenshop - die neuesten Gartenprodukte auf Maroona.de

kuerbisteckerhahn.jpgrosentasse.jpgschalevenezia4.jpgkerzenhaltersalamander3.jpgblumenampelrose.jpgeulekerze.jpggusseisengrill-valentio.jpgteekannevogelfutter.jpgschildkroete.jpgschaleaphrodite3.jpgvogelhausrustikal.jpgeule.jpgweidenherz.jpgsonnenuhr2.jpgvogeltraenkebellevue.jpgterracottakrone.jpgblumenkasten3.jpg